Samstag, 5. Dezember 2020, 18* und 20 Uhr

Herkulessaal der Residenz

 

Kammerkonzert der Wilden Gungl

Lange nichts mehr gehört

 

 

Giovanni Gabrieli

Canzon XII à 8 aus Canzone e Sonate (1615)

Canzon septimi toni à 8 Nr. 2 aus Sacrae Symphoniae (1597)

 

Gaetano Donizetti

Sinfonia g-moll für neun Bläser (1817)

 

Charles Gounod

Petite Symphonie B-Dur für Bläser (1885)

 

Wolfgang Amadeus Mozart

Divertimento in D-Dur, KV 136 (125a)

 

Edvard Grieg

Aus Holbergs Zeit – Suite im alten Stil, op. 40

 

 

  

Michele Carulli, Dirigent

Kammerensembles des

Symphonieorchesters Wilde Gungl München

 

*Konzert um 18 Uhr: Abo-Konzert: Wir bitten um Verständnis, dass unsere geschätzten (Premium-)Förderer und Abonnenten Vorzug erhalten.

 

Kartenpreise:

25,– | 20,– €; Schüler und Studenten 12,50 | 10,– €

Karten für unsere Konzerte erhalten Sie auch über die Orchestermitglieder und unseren Kartenmanager Herrn Ackermann.
Abendkasse nach Verfügbarkeit

Thumbnail-Bild zu Link von PDF-Flyer
digitaler Flyer zum Download

Konzertvorschau des Symphonieorchesters Wilde Gungl München

Leider hat uns die Corona-Pandemie gezwungen, auch das für Oktober angedachte Nachhol-Konzert abzusagen.

Wir planen jetzt im Dezember ein Konzert im Herkulessaal mit kleineren Besetzungen, bei dem die Vorgaben der Corona-Hygieneanforderungen eingehalten werden.

Das genaue Programm für dieses Konzert steht noch nicht fest.

powered by Sewobe.com
Copyright by Symphonieorchester Wilde Gungl, München | Impressum | Datenschutz